Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Hier kannst Du alle möglichen und unmöglichen Fragen rund um den Flugsimulator stellen. Vor allem Newbies haben hier die Möglichkeit, das Wissen der "alten Hasen" abzufragen.

Moderator: Pidder

Freshprince81
Flugschüler
Flugschüler
Beiträge: 15
Registriert: Sa 29 Jul 2017, 20:46
FS-Version: 10.0.90600
Kontaktdaten:

Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Freshprince81 » Do 07 Sep 2017, 17:00

Hallo zusammen,

ich bin gerade in der PPL Ausbildung(Progresscheck B absolviert), habe gerade den ersten Navigationsflug absolviert.
War ehrlich gesagt völlig überfordert!!!!

Meine Frage kann ich zb. auf der ICAEO Karte meine Flugplanung(Kurse, Entfernungen, Auffanglinien) machen,
und diese im Flugsimulator abfliegen? Passt das zusammen?
In meinem Fall Österreich?
Welcher Flugsimulator würde passen?

Damit ich üben kann für die Ausbildung!!!

Danke

Freundliche Grüße
Martin

Carpe Mooney
Captain
Captain
Beiträge: 890
Registriert: Fr 02 Sep 2016, 21:40
FS-Version: FSX aerofly
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Carpe Mooney » Do 07 Sep 2017, 21:20

Hallo Martin,
vielleicht wird Dir noch einer unserer "echten Piloten" schreiben.

Bis dahin möchte ich Dir erstmal mit diesem Bild antworten:
2017-1-13_22-46-50-407.jpg
2017-1-13_22-46-50-407.jpg (367.29 KiB) 247 mal betrachtet

Ist jetzt nicht das passendste Fluggerät und auch kein Fluss und keine Autobahn dabei, aber Du kannst wohl trotzdem sehen, dass man diese ggf. sehr gut als Auffanglinien erkennen und nutzen kann.

Bahnlinien, zumal eingleisige, sind etwas schwerer zu erkennen (deshalb dieses Bild), vor allem in alpiner Gegend, wenn keine langen Strecken-Geraden ins Auge stechen oder die Trasse neben einer Straße oder einem Fluss parallel mitläuft.

Für Kurse hat auch die FluSi-Maschine Kompass, Kursanzeiger und meist auch AP.
Für Entfernungen brauchst Du passende Sender für Dein DME (die stehen leider nicht überall rum) oder eben Kopfrechnen mit der Stoppuhr und der Geschwindigkeit. Ja, das kann man schön im FluSi üben.

Den FSX hast Du ja schon, dann brauchst Du nur noch dies hier:
http://www.flugwerk.at/?post_type=product HD ist wichtig!
Bezugsquelle entweder direkt von Flugwerk.at oder vom FluSi-Händler Deines Vertrauens.
(Service Pack 1 und 2 oder Acceleration Pack oder FSX GoldEdition oder FSX Steam hast Du hoffentlich.)

Aus dem Cockpit sieht man die Landschaft nicht so gut. Hier bietet es sich an, zwischen Cockpitansicht und FESTER Beobachter (F11) zu wechseln, letzterer am besten mit Zoom 0,3 bis 0,6.
Aber da hast Du sicher schon Erfahrung.

Weiterhin guten Flug und viel Erfolg bei der PPL!
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
StefanK
Captain
Captain
Beiträge: 663
Registriert: Di 26 Apr 2011, 17:37
FS-Version: FSX, P3Dv3, X-Plane
Wohnort: Thun
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon StefanK » Fr 08 Sep 2017, 0:35

Hallo Martin

Während meiner Ausbildung zum PPL habe ich den FSX genutzt kombiniert mit Fotoszenerien. Heute benutze ich den X-Plane 11, damit kann man mit OSM Daten, Landmarks sehr gut Gelände und Navigationspunkte darstellen. In unseren Breitengraden gibt es eine gute Openstreetmap/OSM Daten Abdeckung. Z.B in Österreich ist es möglich Autobahnen, Hochspannungsleitungen, Windräder, ect. dar zu stellen. Die Städte sind auch mit der Luftfahrtkarte zu finden. Habe oft das Airnavpro mit realen Karten gekoppelt zum vergleichen. Wen man mit dem Simulator etwas versiert ist kann man auch Luftbilder selber erstellen die geben dem ganzen noch das gewisse etwas. Fakt ist, um diese Darstellung hin zu bekommen ist etwas Fleiss nötig. Dafür ist vieles Freeware verfügbar. Für solche "Trainingsflüge" bekommt man aus meiner Sicht mit dem X-Plane das beste Resultat hin.

Stellt sich die Frage was ist deine Grundlage. Möchtest du einen Simulator um zu trainieren sagen wir mal rund um Europa oder einen Simulator um dann auch anderes zu machen. Wie sind deine bisherigen Flugsimulator Erfahrungen ect.

Wen du in neue Software investiert und die Hardware passt stellen sich eigentlich aktuell entweder der Prepar 3D oder der X-Plane zur verfügung. Zum Prepar müssen andere Auskunft geben, da habe ich aktuell keinen Anschluss.

Als realer Pilot überzeugt jedoch die mögliche Darstellung mehr und geht vor allem günstiger. Dabei muss man sich jedoch bewusst sein auch diese Software hat einige Schwächen wie:

- von Haus aus noch keine Jahreszeiten.
- Wetterdarstellung (je nach je geschmacksache, bringt der andere Sim aber auch nicht hin).
- Die Einarbeitung in dem Sim benötigt nach wie vor etwas Geduld, vor allem wen es um Erweiterung geht.
- Abgelegene Orte mit schlechter Openstreemap Abdeckung sind im Sim auch entsprechend dürftig dargestellt.
- Eher schlechtes ATC.

Für Österreich gibt es ganz gute Produkte zum VFR fliegen für den P3D/FSX. Da stimmt Luftbild mit Autogen und Landmarks auch alles überein. Ich habe diese Produkte jedoch nicht, da sollte dir jemand Auskunft geben der es benutzt. Der Vorteil darin besteht, du musst nicht selber basteln und kannst es einfach Installieren. In wie fern das noch mit dem P3Dv4 kompatibel ist kann ich nicht sagen.

Grundsätzlich haben beide bessere und schlechtere Sachen. Vielleicht gibst du noch weitere Anforderungen deinerseits preis um zu präzisieren was für dich das richtige ist. Ich hoffe jemand von den P3D Benutzern kann dir diesbezüglich versiertere Auskünfte geben.

Hoffe etwas geholfen zu haben.

Gruss Stefan

rolfuwe
Pilot
Pilot
Beiträge: 490
Registriert: Do 02 Sep 2010, 12:21
FS-Version: FSX Gold
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon rolfuwe » Fr 08 Sep 2017, 9:03

Freshprince81 hat geschrieben:...ich bin gerade in der PPL Ausbildung...Welcher Flugsimulator würde passen?..Damit ich üben kann für die Ausbildung!!!...

Eigentlich jeder Flusi, der dafür hergerichtet wird. Vor Jahren, als ich noch aktiv im Scenery u. Aircraft basteln war, habe ich das Gelände um den Ausbildungsplatz im Bereich der Platzrunde u. die öfters angeflogenen markanten Objekte in einer Scenery dargestellt u. auch die verwendeten Aircraft mit einem möglichst ähnlichen Panel gebastelt. Im FS2004 war das Freewareangebot an Aircraft dafür noch optimal.
Meine Flugstunden wurden dadurch auch billiger. :D
Gruß aus Dresden, Rolf-Uwe

Freshprince81
Flugschüler
Flugschüler
Beiträge: 15
Registriert: Sa 29 Jul 2017, 20:46
FS-Version: 10.0.90600
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Freshprince81 » Fr 08 Sep 2017, 9:58

Hallo,

vielen Dank für die kompetenten Antworten, da ich schon von Microsoft den FSX habe würde ich gerne diesen weiterverwenden.

Meine Vorraussetzungen:
Ich habe den Microsoft Flight Simulator Version 10.0.60905,
PC: Prozessor i5 3GHz, Arbeitsspeicher 2GB, Betriebssystem Win7 32 Bit

Könnte ich mit diesen Vorausetzungen das Österreich HD Bundle betreiben?

Danke

Freundliche Grüße
Martin

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 6876
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Helifan123 » Fr 08 Sep 2017, 10:39

Hallo Martin,
den FSX kannst Du im Prinzip problemlos weiterverwenden, aber ich will ehrlich sein: Dein System erscheint mir vollkommen ungeeignet. Der Prozessor geht ja noch, aber 2GB Arbeitsspeicher sind selbst für den FSX viel zu wenig, da hat mittlerweile fast jedes Smartphone mehr RAM. Dazu kommt noch das 32-Bit Windows.

Warum das Probleme gibt? Nun, der FSX als 32-Bit-Applikation kann maximal 4GB Arbeitsspeicher nutzen. Diese 4GB wirst Du auch brauchen, wenn du Austria Pro HD bei einigermaßen zufriedenstellenden Einstellungen betreiben willst. Nun hast Du insgesamt nur 2GB Arbeitsspeicher für dein ganzes System, sodass für den FSX wahrscheinlich so 1,5GB oder weniger zur Verfügung stehen. Du könntest ggf. noch auf 4GB aufrüsten, aber selbst dann stehen immer noch nicht die vollen 4GB zur Verfügung, weil das System ja auch noch Arbeitsspeicher benötigt. Da dein Betriebssystem Windows 32Bit ist, können auch nur maximal 4GB adressiert werden, es macht also keinen Sinn, 8GB einzubauen.

Das bedeutet jetzt nicht, dass Du Österreich HD nicht betreiben könntest. Aber du wirst die Einstellungen vermutlich sehr sehr weit herunterschrauben müssen. Da stellt sich dann die Frage, inwiefern bei solch niedrigen Einstellungen noch ordentlich navigiert werden kann (wenig bis keine 3D-Objekte, verwaschene Bodentexturen, schlecht aufgelöste Bergketten).

Hast Du überhaupt eine Grafikkarte? Oder wird nur der Grafikchip vom Prozessor verwendet?
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Freshprince81
Flugschüler
Flugschüler
Beiträge: 15
Registriert: Sa 29 Jul 2017, 20:46
FS-Version: 10.0.90600
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Freshprince81 » Fr 08 Sep 2017, 11:53

Hallo Frank,

danke für deine Antwort.
Ich hätte als Alternative noch den Firmenlaptop hier habe ich einen i7, 16GB Arbeitsspeicher, gute Grafikkarte aber Win 10!! und auf diesen läuft ja der FSX nicht oder?

Aber ich könnte mir doch mal das Österreich HD kaufen und ansehen ob es auf dem FSX funktioniert?
Wenn nicht müsste ich umsteigen auf 3DPrepare, da funktioniert das Östereich HD ja auch ?
Welche 3DPrepare Version müsste ich da kaufen?

Danke

Freundliche Grüße
Martin

Carpe Mooney
Captain
Captain
Beiträge: 890
Registriert: Fr 02 Sep 2016, 21:40
FS-Version: FSX aerofly
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Carpe Mooney » Fr 08 Sep 2017, 12:34

Mit wieviel Frames / fps läuft denn Dein FSX jetzt?
Einfach mal Shift und Z gleichzeitig drücken, dann nochmal und dann mal intensiv fliegen und beobachten, zwischen welchen Werten sich das bewegt.
Die Investition in Austria HD ist schon mal kein Fehlkauf.
Aber ich kann Frank nur beipflichten: das wird extrem auf Kante genäht. Autogen, Wasserdarstellung usw. alles auf ganz links und es könnte trotzdem frustig werden.

Oder Du holst Dir die Austria Professional X (vielleicht gebraucht bei ibay / Emmerson) und versuchst, ob das für Deine Zwecke taugt. Quasi Pilotentraining im Stil der neunziger Jahre. Für Auffanglinien sollte die Darstellung reichen.
Dann schaust Du auch mehr auf die Instrumente ;) :haha:
Das ist möglicherweise weniger frustig als eine Dia-Show mit verwaschenem Austria HD.
Es kann aber auch sein, dass schon die Austria Professional X ohne HD zuviel für Dein System ist. Man muss schon flüssig fliegen können - siehe oben.


Ach so: FSX und Windows 10 schließen sich nicht mehr zwingend aus. Einfach mal guugeln.
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 6876
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Helifan123 » Fr 08 Sep 2017, 14:18

Der Firmenlaptop würde mit dem FSX sicherlich gut zurechtkommen, Windows 10 ist da auch kein Problem. Was ist da für eine Grafikkarte drin? Für Prepar3D brauchst Du schon ein ordentlich starkes Teil.
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Freshprince81
Flugschüler
Flugschüler
Beiträge: 15
Registriert: Sa 29 Jul 2017, 20:46
FS-Version: 10.0.90600
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Freshprince81 » Fr 08 Sep 2017, 20:15

Servus zusammen,
habe jetzt alles (FSX und Austria HD) auf meinem Laptop installiert.
Grundsätzlich funktioniert FSX mit Win 10.

Habe jedoch einige Probleme!!
Der FSX füllt nicht den ganzen Bildschirm aus.(Grafikkarte:Geforce GTX950M)
Die Auf Grafik lässt auch zum wünschen übrig.

Lieg hier das Problem beim FSX?

fg
Martin

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 6876
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Helifan123 » Sa 09 Sep 2017, 11:15

Martin,
schicke uns doch bitte mal Screenshots von deinen Einstellungen und direkt aus dem Flugsimulator.
Hast Du den Fenstermodus aktiviert? Mit Alt+Enter gelangst Du zum Vollbildmodus.
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Benutzeravatar
Flugi
Captain
Captain
Beiträge: 1176
Registriert: Di 04 Sep 2007, 16:17
FS-Version: FSX ACC, P3D V2
Wohnort: Ailertchen EDGA
Kontaktdaten:

Re: Terrestrische Navigation beim Flugsimulator möglich?

Beitragvon Flugi » Sa 09 Sep 2017, 20:24

Das funktioniert super gut. Mit Austrian HD hast du eine Top Grundlage in Österreich Sichtflugnavigation zu üben.

Fang mit der Navigation erst in deinem bekannten Gebiet an. Schau dir deine Nachbardörfer/Städte mal aus der Luft an. Versuche Straßen, die du von unten kennst von oben zu erkennen.

Nimm große Objekte als Orientierungshilfe:
Städte, Seen, Autobahnen, Flüsse, Berge, Türme, Windrader, Bahnlinien, Straßen
(Bahnlinien und Bundesstraßen können in der Landschaft nicht immer direkt erkennbar sein.)
Gruß Steffen Z.

Hui Wäller? Allemol!


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast