P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

alles rund um den Flugsimulator von Lockheed-Martin

Moderatoren: Helifan123, Pidder

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1100
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v3
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon simmershome » Do 15 Jun 2017, 0:28

Gut zu wissen, auch wenn ich bis Jahresende wohl ausgebucht bin. Rhodos will gemacht werden, dann Sion...und wenn es in Deutschland keine Airfields mehr gibt, könnte ich ja mal im Westen der Republik weitermachen. Ideal wäre so wie im Osten, dass von von Süd nach Nord VFR machen kann und immer mal einen Zwischenstopp hat. Wenn das schief geht kann ich immer noch nach Neuseeland abwandern :)
Paar Horchposten vor der Haustür von Jv haben natürlich auch Geschmäckle :rotfl:

Benutzeravatar
pmb
Pilot
Pilot
Beiträge: 442
Registriert: Di 07 Aug 2012, 17:11
FS-Version: Prepar3d4 AeroflyFS2
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon pmb » Do 15 Jun 2017, 0:55

Christchurch CHCH wäre ein anspruchsvolles, aber dankbares Objekt, da gibt es meines Wissens gar nichts Vernünftiges für Prepar3d (und übrigens nicht einmal für FSX). Ich lese im NZ Flusiforum mit und wüsste auch nicht, dass jemand daran arbeitet.

(Markus, vielleicht können wir die NZ-Sachen in einen separaten NZ-Thread auslagern?)

Viele Grüße, Michael
Prepar3d4 Pro // Intel i7-6700K 4.0 GHz / Asus Z170 / Kingston 32 GB DDR4 / Samsung SSD 500 GB + SSD 1 TB + WD HD 6 TB / EVGA GTX 1080 Ti 11 GB / LG 34UM95 3440 x 1440 / Win 10/64

Benutzeravatar
Woody McLyn
Pilot
Pilot
Beiträge: 272
Registriert: Fr 09 Mai 2014, 20:48
FS-Version: FSX ACC
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Woody McLyn » Do 15 Jun 2017, 7:55

Guten Morgen,
einen schönen Feiertag wünsche ich Euch ...

Carpe Mooney hat geschrieben:Jou, die regelmäßige "Gehirnwäsche" hier mit wunderschönen Bildern :d055: hätte mich beinahe auch zu dieser Entscheidung gebracht.
Aaaaaber: in einem dreiviertel bis eineinhalb Jahren geht das gleiche Spiel mit P3D V4.1 wieder von vorne los.
Was ist kompatibel, was nur mit Tricksereien und wann endlich sind die letzten liebgewonnenen Add-Ons angepasst? Kennt man ja von V3.1 bis V3.4.
Ich kann verstehen, dass viele gerne "basteln".
Mein Ziel ist aber eine _stetige_ Ausweitung und Verbesserung des Schatzes an flächendeckenden Szenerien ohne ständige Rückschläge. Dann vielleicht lieber XP und getreu dem schwäbischen Motto "was mr hat, hat mr" dann Szenerien selber saugen . :-?


@Christian :d055: genau so ist es, "was ma ham des ham ma" ;) und 60 Euro für P3D sind schon wieder 60 Euro für den FSX :haha: Alleine, wenn ich dran denke was noch nicht läuft oder von A2A neu gekauft werden müßte, usw. usw.

@Rainer, aber dafür brauche ich doch nicht den P3D, NZMF sieht bei mir im FSX genauso aus und macht genauso viel Spaß.
Gruß Mike - the lonesome pilot ;-)

Radler
Copilot
Copilot
Beiträge: 214
Registriert: Do 06 Aug 2015, 18:44
FS-Version: P3D v4
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Radler » Do 15 Jun 2017, 9:42

Guten Morgen,

die Frage nach dem Inhalt des Quantensprungs (nach oben oder mit anderen Worten auf die nächsthöhere Umlaufbahn des Elektrons) möchte ich wie folgt beantworten:

- bisher kein OOM, keine Abstürze
- HDR mit ausgefeilten Einstellmöglichkeiten
- mit einem Addon (hier Real Air Duke) über NY zu fliegen, und dies mit 29FPS war selbst mit meinem Rechner nicht möglich; selbst von JFK nach La Guardia wäre es nicht ohne OOM ausgegangen
- bis auf Airline und GA-Traffic sind bei mir alle Regler auf Max oder kurz davor; d.h. P3D ist konform zu aktueller Hardware
und bedarf nicht einer exorbitanten Ausstattung
- das Simulationsmodell scheint verändert zu sein; in der Simulation habe ich ja ein Flugzeugmodell, ein Modell der umgebenden Luft (Atmosphäre, Wetter) etc. Ich bin mit AS2016, ASCA und Gewitter in KMIA gestartet, bei den Vorgängerversionen war das immer problemlos möglich, was der Realität total widerspricht. Im vorliegenden Fall habe ich das Flugzeug so gut wie nicht unter Kontrolle bekommen, die dazugehörigen Anzeigen (V- und H-Veränderungen) passten eindeutig zu Gewitter. Ich habe das Ganze noch einmal wiederholt, mit gleichem Ergebnis....und bin beindruckt. Auch die Turbulenzschläge auf die Controls, die ich deutlich wahrnehmen kann, sind verändert...

Was auch ich noch vermisse, sind A2A, PMDG und ein vernünftiges Navigationstool (GTN); aber die kommen ja. EZDOK ist im derzeitigen Zustand für mich noch nicht brauchbar.
Gruss aus EDDB

Ralf
__________________________________________________________________________________________________
CPU 6850K, 4.4GHz, 32 GB RAM, 1080 TI, AiO X60, Mobo X99, Brunner CLS-E, NVME 256 GB:Win10_64_Pro, NVME 500GB: P3D, SSD 500GB: Sources, Triple Display

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1100
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v3
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon simmershome » Do 15 Jun 2017, 14:17

Wer mir erzählt , dass er mit dem FSX wirklich Freude hat, mit nem Airliner, bei Realwetter und über Heavy Gebieten, der bestätigt mir, dass ich trotz immer aktueller Hardware jahrelang zu blöd war. Ich nehme es hin und denke mir meinen Teil.
Es gibt natürlich immer einen Grund etwas nicht zu nutzen, genauso wie es immer einen Grund gibt auf ein noch billigeres Angebot zu warten.
Ich bin schon seit der V1 (damals belächelt) dabei, selbst die war besser als jeder FSX und der jetzige Simulator ist mit dem FSX gar nicht mehr zu vergleichen.
Der FSX ist inzwischen perspektivisch genauso tot wie der FS9 und ich sehe die Nutzerzahlen anhand meiner getrennten Downloads seit mehr als zwei Jahren, auch wenn er natürlich immer noch zu fliegen geht. Wirklich dauerhaft übrig bleiben werden nur zwei und das sind P3D und Xplane

Benutzeravatar
Woody McLyn
Pilot
Pilot
Beiträge: 272
Registriert: Fr 09 Mai 2014, 20:48
FS-Version: FSX ACC
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Woody McLyn » Do 15 Jun 2017, 14:49

Hallo Ralf,

danke für Deine ausführliche Darstellung. Sehe ich ein, klingt gut und hoch interessant was das Simulationsmodell betrifft. Was man aber auch sieht, man muss immer vorsichtig sein, wer von welcher Situation ausgeht. Ich fliege keine Airlines, meide auch große Ballungsräume und habe daher bei meinem FSX keine OOMs oder zuwenig FPS. Alles läuft immer noch rund. Zugegeben, wenn ich mich ebenfalls im Raum New York bewegen würde sähe es ganz anders aus. Von daher ist es für manchen Anfänger eigentlich auch wichtig, sich gut zu überlegen, was möchte ich und was will ich nicht, wie stelle ich mir mein Hobby vor und wie richte ich es ein. P3D oder Xplane :chin: ;)

@Rainer: danke für Deine Einschätzung. P3D und Xplane.
Gruß Mike - the lonesome pilot ;-)

Carpe Mooney
Captain
Captain
Beiträge: 885
Registriert: Fr 02 Sep 2016, 21:40
FS-Version: FSX aerofly
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Carpe Mooney » Do 15 Jun 2017, 15:42

simmershome hat geschrieben:Wer mir erzählt , dass er mit dem FSX wirklich Freude hat, mit nem Airliner, bei Realwetter und über Heavy Gebieten, der bestätigt mir, dass ich trotz immer aktueller Hardware jahrelang zu blöd war. Ich nehme es hin und denke mir meinen Teil.

Möönsch Rainer,
habe ich jemals von Airlinern und Realwetter geschrieben?
Ich will fliegen und nicht Busfahren oder in einer Sardinenbüchse ganz vorne sitzen.
Ich möchte gerne das Nacherleben, was ich auf Radtouren, Autofahrten, Bergwanderungen oder Mitflügen erlebt habe. Erinnerst Du Dich an das Video vom Strauß, der mit der VR-Brille fliegen konnte?
Und nein, ich gehe nicht bei Regenwetter Radfahren, Bergwandern oder zum Flugplatz. Ich bin doch nicht bescheuert! Das brauche ich dann auch nicht im Flusi.
Wen jemand das als Herausforderung braucht, habe ich dafür volles Verständnis.
Aber so wie ich niemandem vorschreiben will, dass er nur bei schönem Wetter fliegen soll, kann mir auch keiner die Freude am FSX absprechen und dass ich lieber möglichst viel von der Fotoszenerie sehen will und keinen Regen, Nebel oder Hightech-Wolken brauche, die a) die Sicht stören und b) nur Frames kosten.
Eine Fernsicht von 100 / 150 km gibt es im realen Leben und ist sowas von geil . . .

Ich hoffe, das kannst Du verstehen.
Da brauchst Du weder an Deiner noch an meiner Geistesfrische zu zweifeln ;-)

Heavy Gebiete gibt es in Austria HD zuhauf. Da kann ich noch mit zulässigen 250 Knoten oder gar Airliner-v-max 340 Knoten flüssig drüberfliegen. Erst bei der Schweizer Patrouille Suisse kommt der alte FSX dezent an seine Grenzen (unscharfe Texturen , weil er mit dem Nachladen nicht mehr so fix nachkommt).

Das wundert mich zwar auch jedes Mal, aber ich freue mich jedesmal drüber wie ein Gsälzbär (sich über Honig freut).
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Woody McLyn
Pilot
Pilot
Beiträge: 272
Registriert: Fr 09 Mai 2014, 20:48
FS-Version: FSX ACC
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Woody McLyn » Do 15 Jun 2017, 16:10

Mal wieder eine Frage: jemand hier, der im Raum EDMS P3D nutzt oder Xplane fliegt? Vielleicht kann man sich ja mal treffen, wer Lust hat einfach PN an mich. Zu gern würde ich P3D oder Xplane bei anderen am Laufen erleben. Hätte auch einige AddOns von AS zu verschenken, lieber auch persönlich als per Postversand.
Gruß Mike - the lonesome pilot ;-)

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1100
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v3
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon simmershome » Do 15 Jun 2017, 16:42

Tja ich könnte Dir beides gerne zeigen im VFR /IFR Cockpit. Dann könnte ich Dir auch zeigen warum ich so schreibe wie ich schreibe. Aber ich bin ein bissl weit weg von Dir.

Natürlich gibt es Wunschgewohnheiten, bei denen man sowohl im FSX als auch in XP voll auf seine Kosten kommt.
Mir persönlich ist es auch egal ob ich einen Simulator erst aufpeppen muss oder nicht.

Für mich ist entscheidend , dass er alle Grundfeatures einer Simulation schon beim Kauf beherrscht. Dazu gehören nun mal ATC, Wetter, Jahreszeiten, AI usw., Flieger gut gemischt.
Hübsch machen kann ich es selber, aber wenn es halt fehlt, ist der Sim für mich völlig ungeeignet, andere mag das nicht tangieren.

P.S. Wer von euch hat eigentlich noch nicht über die Sonntagsfahrer im Auto gelächelt oder gar geschimpft? Man kann es mir übel nehmen, aber so lächle ich über Simmer die von Berlin bis Sydney die gleiche Jahreszeit haben....Das fällt für mich unter die Kategorie "Landschaft betrachten" was aber auch durchaus Spaß machen kann.

Benutzeravatar
Woody McLyn
Pilot
Pilot
Beiträge: 272
Registriert: Fr 09 Mai 2014, 20:48
FS-Version: FSX ACC
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Woody McLyn » Do 15 Jun 2017, 16:55

Hallo Rainer,

danke für´s Angebot, rund 450 km geht doch noch ;) es ist näher als zu Markus und Ralf. :wink: Ich weiß Dein Angebot zu schätzen. Danke. Eventuell findet sich ja doch mal jemand in der Nähe. :d055:
Gruß Mike - the lonesome pilot ;-)

Holi
Freiflieger
Freiflieger
Beiträge: 77
Registriert: Di 11 Aug 2015, 9:13
FS-Version: P3Dv3
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Holi » Do 15 Jun 2017, 18:26

Radler hat geschrieben:Der Thread lautet P3Dv4 - erste Eindrücke und Erfahrungen...von daher zum Thema:

Der erste Eindruck ist außerordenlich gut. Die V3.4 habe ich nur noch, um "Scenerien rüberzukopieren". Zur Zeit läuft

An "kopierten" Scenerien funktionieren einwandfrei:
- EDDT
- EDDB
- EDDF
- Austria HD West
- Flightport (Speyer etc.)
- LOWS

]


Kannst du mir sagen von welchem EDDT du sprichst?

Bei mir laufen weder AS noch der von Padlabs....ganz grobe Darstellungsfehler der Taxiways und des Untergrunds...
Gruss!
Holi
EDDB

Benutzeravatar
flusimmer
Captain
Captain
Beiträge: 2120
Registriert: Di 20 Feb 2007, 19:01
FS-Version: P3D v4
Wohnort: zwischen EDDH und EDHL
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon flusimmer » Do 15 Jun 2017, 19:33

FSUIPC version 5.102 ist hier ganz frisch eingetroffen ... Install complete FSUIPC version 5.102 :wink:
Gruß aus ... dem Norden ;)

Jürgen 's Webseite

Bild

BildBildBild

Radler
Copilot
Copilot
Beiträge: 214
Registriert: Do 06 Aug 2015, 18:44
FS-Version: P3D v4
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Radler » Do 15 Jun 2017, 19:49

Holi,

Aerosoft.
Gruss aus EDDB

Ralf
__________________________________________________________________________________________________
CPU 6850K, 4.4GHz, 32 GB RAM, 1080 TI, AiO X60, Mobo X99, Brunner CLS-E, NVME 256 GB:Win10_64_Pro, NVME 500GB: P3D, SSD 500GB: Sources, Triple Display

Benutzeravatar
Pidder
Administrator
Administrator
Beiträge: 10889
Registriert: Do 08 Jun 2006, 16:33
FS-Version: Prepar3D v3.4 / v4.0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Pidder » Do 15 Jun 2017, 20:32

Pidder hat geschrieben:Habe vorhin Trondheim von AS installiert und bekomme nun erstmalig den Stau bei 80% - minutenlang. Da muss ich morgen weiter probieren...


Nachdem ich Trondheim von seiner von mir gewählten externen Position wieder in das von Aerosoft vorgegebene Verzeichnis zurück kopiert habe und die Einträge in der scenery.cfg angepasst habe, lädt der P3D4 wieder wie gewohnt schnell.
Keine Ahnung, was da los ist :chin:.
Gruß aus Berlin von
Markus Bild

Bild

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1100
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v3
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: P3D v4 - erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon simmershome » Fr 16 Jun 2017, 11:50

Woody McLyn hat geschrieben:Hallo Rainer,

danke für´s Angebot, rund 450 km geht doch noch ;) es ist näher als zu Markus und Ralf. :wink: Ich weiß Dein Angebot zu schätzen. Danke. Eventuell findet sich ja doch mal jemand in der Nähe. :d055:

Gerne vielleicht ergibt es sich ja mal , ich beiße nicht :-p


Zurück zu „Prepar3D“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste