Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

alles rund um den Flugsimulator von Lockheed-Martin

Moderatoren: Helifan123, Pidder

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v4, XP11
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon simmershome » So 28 Mai 2017, 1:35

Da bis zum Erscheinen von P3D v4 etwas schöpferische Freizeit ist und ich eh den PC komplett neu aufgesetzt habe war ich am Überlegen wir man ohne Flickenteppich aus x Addons zu einem gescheiten Standardsim kommt, den man dann weiter mit Airports aufpeppen kann.

Was mich stört ist die Tatsache, dass man überall paar schöne Flecken hat und dann wieder in einen recht öden Standardflusi kommt. Ich möchte erst mal einen weltweit stimmigen FS haben ohne mich tot zu bezahlen immer wieder neu.

Ich stelle euch hier mal meinen Eigenbau vor, den ich leider nicht veröffentlichen kann. Aber wenn gewünscht schreibe ich mal ne wasserdichte Anleitung wie man sich den recht einfach selbst bauen kann.

Zunächst mal geht aufpeppen ohne Grundaddons natürlich nicht, aber keine Bange das Meiste dürftet ihr schon haben.

Was braucht man:

1. FTX Global als Texturespender - unverzichtbar haben aber die Meisten

2. Eine weltweite LC wie z.B. X-Class oder SceneryTech, letztere ist die Beste. Flickwerke die nur bestimmte Teile der Welt abdecken sind ungeeignet, auch dann wenn sie aufgeblasene Gigabyte Formate haben. Die lC selbst ist nicht größer als bei den Anderen. Die ganannten LC bekommt man für kleines Geld für die ganze Welt und man kann sie auch in Kombination mit den anderen wie Open LC oder UTX einsetzen

3. Eine Mesh wie FTX Global Version egal, aber ich habe die NG und kann die nur wärmstens empfehlen.

4. Meinen Grasmod, Sandmod und Airpor Ground Mod . Kostelos bei mir zu downloaden.

5. GEP3D - erscheint erst mal teuer, aber dafür hat man weltweites Autogen und muss keine zig Fleckenlösungen kaufen, die zusammen gerechnet noch teurer sind und aber nie die Welt abdecken. GEP3D hat ferner den Vorteil, dass man mit einem Mausklick den FS Standard wieder herstellen kann und umgekehrt.

Dummer Weise vertragen sich GEP3D und FTX Global nicht aber nur scheinbar.

Ich habe deswgen ein Texture Verzeichnis gebaut, dass beide Addons 100% vereinigt. FTX Global ist der Texturespender. Was übrig bleibt ist das mitgelieferte Autogen aus beiden Addons so auseinander zu pflücken, dass man von FTX dis gesamte Naturautogen und von GEP3D das gesamte Gebäudeautogen hat. Die Arbeit was welche Inhalte hat habe ich mühevoll bereits erledigt.

Wie gesagt zum Downlaod kann ich das nicht anbieten aus Urheberrechtsgründen, aber ich kann eine sichere Anleitung schreiben, wie man das macht und euch die Dateilistings des Autogen in die Hand geben. Die Arbeit mache ich mir wenn

sich mehr als 100 Interessenten über meine Forumsmail bei mir melden.

Nun die Bilder wie das weltweit aussieht:

Bei Palermo

Bild

Bergen hier ist der Airport Ground Mod zu sehen. Das hässliche braun ist weg.

Bild


Feuerland am anderen Ende der Welt

Bild

Himalaya. Die Bäume werden jetzt vernünftig bis zur Vegetationsgrenze dargestellt

Bild

Russland bei Vladivostok

Bild

Sahara mit Sandmod

Bild

Schweiz /Liechtenstein bei Feldkirch

Bild

Kapstadt Tafelberg


Bild


Japan Fuji

Bild

Luxor mit lokalem Autogen

Bild



Deutschland bei EDOP

Bild

Das könnte ich beliebig fortsetzen, die ganze Welt sieht vernünftig aus, ohne ein einziges weiteres Addon. Man kann aber super bei Bedarf ausbauen. Also bei Interesse meldet euch wie oben angegeben.

Benutzeravatar
Barnstormer
Captain
Captain
Beiträge: 1629
Registriert: Do 17 Apr 2008, 14:18
FS-Version: P3D, DCS, KERBAL
Wohnort: Wien-Moskau-Villach
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon Barnstormer » So 28 Mai 2017, 14:50

ORBX/FTX GLobal, ORBX VECTOR + FS-GLOBAL Ultimate NG Mesh
und für speziellere Lieblingsflecken ORBX Landclassen.. man hat doch schon alles. Weltweit ;)

Schön wäre es wenn mal "wieder" jemand auf Idee einer CLASSIC-Welt kommt.
Aviationsumgebung 1930-1950 ! (Damals FLYING CLASSIC GOLD genannt).
Abgerüsteter FSX wäre jetzt als ParallelSIM ideal.

Free/Payware Basteltools hat man hierfür noch Haufenweise in Garage.
Freeware-Flugmaterial dieser Epoche gibt es tonnenweise. Default FS9 inkl.
(ich schaffte es mit Spirit nie über den Atlantik :redface: )


Mhmmm.. :chin:
Glück ab, gut Land !
Manfred

Bild
Keine Universität lehrt den Verstand. Es gibt daher auch akademische Döddel. :teach:

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v4, XP11
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon simmershome » So 28 Mai 2017, 17:49

Barnstormer hat geschrieben:ORBX/FTX GLobal, ORBX VECTOR + FS-GLOBAL Ultimate NG Mesh
und für speziellere Lieblingsflecken ORBX Landclassen.. man hat doch schon alles. Weltweit ;)



So so, dann stelle Dich doch mal mit Deinem weltweitem Sim nach Kapstadt oder nach Südamerika z. B. Caracas.
Außer den Hauptstraßen hat da Vector noch gar nichts und es ist ein fressendes Schrottaddon, dass die Fehler beseitigt indem man sie wegschaltet. Auch ne Lösung. Und das FTX Autogen ist weltweit ziemlich gleich und eher grottig.

Die Intension dieser Sache, die Du wahrscheinlich nicht mal im Ansatz verstehst, ist erst mal eine weltweite komplette Basis zu schaffen. Addons Nachinstallieren kann man schadfrei beliebig alle.

Aber Du musst es ja zum Glück nicht nutzen. Du verätst ja den Usern nicht mal triviale Tricks aus Deinen klugen Postings weil sie angeblich zu "dumm" sind.
Und das ist mir deinerseits zu "dumm"

Sorry aber blöde Kommentare, wie "geht doch alles", was Dein Standard ohne jegliche Nachweise ist, sind eben nun mal nicht besonders schlau

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 7021
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon Helifan123 » So 28 Mai 2017, 18:05

Was mich an deiner Lösung stört, lieber Rainer, ist die Platzierung der Autogen-Gebäude auf den ftx Global Austauschtexturen. Weil Du das GEP3D-Autogen verwendest, passen die Autogen-Objekte nicht auf die Orbx-Texturen. Will sagen: Wo auf der Textur kein Haus, da steht ein Autogen-Haus und umgekehrt. Erinnert mich dann immer an einen umgeworfenen Behälter mit Bauklötzchen, um mal eine passende Analogie zu den X-Plane-Zinnsoldaten in die Diskussion einzuwerfen. Das sieht man besonders auf dem Luxor- sowie dem Feldkirch-Bild. Letztendlich ist das aber Geschmackssache - meinem entspricht das nicht.

Das soll Dich jedoch natürlich nicht daran hindern, diese Lösung hier vorzustellen. Zumal Gras- und Airportmod ja wirklich empfehlenswert sind und gut aussehen. ;)
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Benutzeravatar
Pidder
Administrator
Administrator
Beiträge: 11022
Registriert: Do 08 Jun 2006, 16:33
FS-Version: Prepar3D v4.1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon Pidder » So 28 Mai 2017, 18:33

Können wir uns vielleicht einfach darauf einigen, dass jeder seinen speziellen Simulator so nutzt, wie er ihn nutzen möchte - und fertig?! Wenn Rainer hier einen Vorschlag anbietet, der zudem noch mit Arbeit für ihn verbunden ist, dann ist das doch erstmal eine gute Sache.

Wer nicht daran interessiert ist, der klickt einfach weiter zum nächsten ungelesenen Beitrag, fertig ist! So etwas gleich in Grund und Boden zu verdammen ist genau so wenig okay, wie gleich mit Giftpfeilen wieder zurück zu schießen.

Ist doch eigentlich bisher immer ein ganz nettes und ruhiges Forum hier gewesen... :rolleyes: :-! - soll auch so bleiben :wink:.
Gruß aus Berlin von
Markus Bild

Bild

Carpe Mooney
Captain
Captain
Beiträge: 928
Registriert: Fr 02 Sep 2016, 21:40
FS-Version: FSX aerofly
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon Carpe Mooney » So 28 Mai 2017, 18:43

Hallo Rainer und alle,
simmershome hat geschrieben: ... erst mal eine weltweite komplette Basis zu schaffen. Addons Nachinstallieren kann man schadfrei beliebig alle.

Das ist für mich das Interessante an der Sache.
Da hätte man etwas, wenn die Fototapete aufhört.

Allerdings schreibe ich mir bei den Gebieten, für die ich Fotoszenerien habe, alle Flugplätze anhand der ICAO-Karten in eine Tabelle und trage Ausrichtung, Bahnlänge, Höhe, Asphalt/Gras, VASI/PAPI und ähnliches ein. Außerdem hatte ich mal angefangen, die Verlängerung der Pisten in eine 1:200.000 Karte einzuzeichnen, nach der ich dann fliege.
So kann man sich mit den Fotoszenerie-Gebieten sehr intensiv beschäftigen und ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt jemals Zeit (ja ich weiß, alles eine Frage der Prioritäten) und Lust habe, außerhalb der Fotoszenerien zu fliegen.
Dickblech reizt mich zur Zeit überhaupt nicht, aber dafür wäre es natürlich eine feine Sache.
Viele Grüße
Christian

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v4, XP11
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon simmershome » So 28 Mai 2017, 19:33

Helifan123 hat geschrieben:Was mich an deiner Lösung stört, lieber Rainer, ist die Platzierung der Autogen-Gebäude auf den ftx Global Austauschtexturen. Weil Du das GEP3D-Autogen verwendest, passen die Autogen-Objekte nicht auf die Orbx-Texturen.

Da bin ich gerade dabei das zu ändern und zu testen

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 7021
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon Helifan123 » So 28 Mai 2017, 20:44

Interessant wäre es sicherlich, komplett neues Autogen ohne GEP3D als Basis für die Orbx-Texturen zu erstellen. Aber das wäre vermutlich mit viel Aufwand verbunden...
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Benutzeravatar
hansss
Captain
Captain
Beiträge: 1171
Registriert: So 26 Okt 2008, 11:36
FS-Version: XP-11, P3D 3.2
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon hansss » So 28 Mai 2017, 23:13

Ein letztes Mal off topic und auch letzter Beitrag zu diesem Thema:

Pidder hat geschrieben:Wenn Rainer hier einen Vorschlag anbietet, der zudem noch mit Arbeit für ihn verbunden ist, dann ist das doch erstmal eine gute Sache.

Völlig richtig. Wenn nicht inzwischen so gut wie jeder seiner Beiträge mit massiven Seitenhieben und Stänkereien garniert wäre. Einfach nicht lesen ist natürlich ein gut gemeinter Ratschlag. Aber das ist ein wenig wie bei Unfällen... man will nicht hinschauen und doch wird der Blick unwillkürlich angezogen.

Pidder hat geschrieben:Ist doch eigentlich bisher immer ein ganz nettes und ruhiges Forum hier gewesen... :rolleyes: :-! - soll auch so bleiben :wink:.

Für eine derart überzogene, unangemessene und in der Wortwahl vergriffene Reaktion auf Manfreds (ausnahmsweise ;) ) völlig harmlose Antwort hätte Rainer bei mir als Admin meiner ehemaligen Foren mal mindestens eine Woche Auszeit verpasst bekommen. So "wertvoll" könnten seine Beiträge gar nicht sein, um nicht einen angemessenen Umgang zu verlangen.
Lieber Markus, verstehe das bitte nicht als Einmischung in deine Arbeit, sondern als Ausdruck meiner Empörung :wink:

Aber gut. Nachdem ich anscheinend mit meinem Ärger in der Minderheit bin, werde ich wohl oder übel zähneknirschend erstmals die Ignorieren-Funktion nutzen müssen. Sonst platzt mir irgendwann der Kragen und ich handle mir selbst eine Auszeit ein :bonk:
Viele Grüße,
Hans

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v4, XP11
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon simmershome » Mo 29 Mai 2017, 1:17

hansss hat geschrieben:
Für eine derart überzogene, unangemessene und in der Wortwahl vergriffene Reaktion auf Manfreds (ausnahmsweise ;) ) völlig harmlose Antwort hätte Rainer bei mir als Admin meiner ehemaligen Foren mal mindestens eine Woche Auszeit verpasst bekommen. :


Den Bong gebe mal zurück. Du solltest mehr im Forum lesen, dann würdest Du die Vorgeschichte kennen, denn Du bist ja User , die nach Manfreds Meinung sowieso nix versteht, als dass man ihnen was erklären muss.

Zitat aus dem Erscheinungstthread von P3D v4. Es ging um FSUIPC und er hat behauptet er kann das alles mit Boardmitteln, worauf ich gebeten habe die Öffentlichkeit doch an seinen Erkenntnissen teilhaben zu lassen, wenn FSUIPC unnötig ist.

"Die Öffentlichkeit..
Erfahrungsgemäß versteht sie es nicht.
Erst nach Jahren geht einigen der Knopf auf.(einige verkaufen es dann als ihre Erkenntnis.. dann wird es lustig)
NEUES MOTTO: Gegebenes als solches sterben lassen ;)
Das erspart Ärger. Und Frust. Erklärbär lohnt nicht der Mühe."

Und sein obiger Beitrag war genauso ein Placebo, sonst hätte ich darauf weniger reagiert. Und wenn Du immer noch meinst man muss Meinungen mit Auszeit abschaffen, dann hast Du nix von Diskussionen verstanden. Das wahre Leben ist auch keine Schmuseveranstalltung und da geht es hin und wider heftiger bei Diskussionen zu. Dann gehe ich einfach weg, wenn ich mich nicht beteiligen will und brülle nicht nach dem Sheriff und hier kann man einfach nicht lesen ganz unaufgeregt.

Aber egal, das Projekt ist wegen des berechtigten Einwandes von Frank erst mal auf Eis gelegt weil ich derzeit keine Lösung parat habe.

Benutzeravatar
Barnstormer
Captain
Captain
Beiträge: 1629
Registriert: Do 17 Apr 2008, 14:18
FS-Version: P3D, DCS, KERBAL
Wohnort: Wien-Moskau-Villach
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon Barnstormer » Mo 29 Mai 2017, 2:54

Dann solltest Du nicht wie SCHMIER-PRESSE Zitate einzeln rauspicken sondern doch Link zum GANZEN anbieten.
Und vielleicht noch die Vorgeschichte aus Jahren zuvor kennen. Tja.. das ändert das Gesamtbild wieder :)

PS: Ich habe Dich netterweise auf "ignorieren" gesetzt. Das erspart mir und auch der Umwelt Nerven.
Glück ab, gut Land !
Manfred

Bild
Keine Universität lehrt den Verstand. Es gibt daher auch akademische Döddel. :teach:

Carpe Mooney
Captain
Captain
Beiträge: 928
Registriert: Fr 02 Sep 2016, 21:40
FS-Version: FSX aerofly
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon Carpe Mooney » Mo 29 Mai 2017, 6:40

Einen wunderguten Morgen, Ihr Ignorierer :wink:
Wenn ich nur FriedeFreudeEierkuchen lesen will, dann schmökere ich genüsslich im FS-Magazin. Auch gut, aber Kritik meist nur zwischen den Zeilen.
Hier im Forum ist nicht nur geballte Kompetenz, sondern es wird auch mal ungeschminkt kritisiert. _Daraus_ kann ich sehr viel lernen.
Und ja, der Kombifahrer stellt sich halt daneben und grinst, wenn der Cabriofahrer beim OBI was einladen will und der Cabriofahrer winkt durchs offene Verdeck, wenn er es geschafft hat und braust davon. Solche Plänkeleien kann man auch unter Freunden machen, mit einem Augenzwinkern. Und das kann sogar das Salz in der Suppe der Freundschaft sein, wenn man sich gegenseitig hilft und mitnimmt. Und wir nehmen uns doch gegenseitig mit auf unsere Ausflüge durch die gezeigten Bilder.

Es geht doch nicht um die eigene Person, sondern nur um unser Spielzeug. Kritik hilft hier dabei, es zu verbessern.
Und dass jeder sein Geld zu einem anderen Fenster hinauswirft, gehört zu den Grundregeln unserer freien Gesellschaft. Da muss ich mich bei Kritik am Objekt nicht selbst kritisiert fühlen.
Also vertragt Euch wieder? Nein, streitet bitte weiter.
Um die Sache.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Carthago zerstört werden muss.
Es haben also schon die alten Römer geplänkelt :D
Viele Grüße
Christian

simmershome
Captain
Captain
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 15 Okt 2014, 21:59
FS-Version: P3D v4, XP11
Wohnort: near EDOG
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon simmershome » Mo 29 Mai 2017, 11:44

Barnstormer hat geschrieben:Dann solltest Du nicht wie SCHMIER-PRESSE Zitate einzeln rauspicken sondern doch Link zum GANZEN anbieten.
Und vielleicht noch die Vorgeschichte aus Jahren zuvor kennen. Tja.. das ändert das Gesamtbild wieder :)

PS: Ich habe Dich netterweise auf "ignorieren" gesetzt. Das erspart mir und auch der Umwelt Nerven.


Sorry Manfred,
hier ist ein Diskussionsforum und bei richtiger Diskussion gibt es Meinungsverschiedenheiten. Wow, will haben, super , weiter so , +1....ist keine Diskussion sondern stink langweiliges Fangefasel.

Und meine Vorgeschichte von anno dazumal interessiert auch Niemanden wirklich. Wenn mich einer fragt wie ich was mache, erkläre ich es ihm auch in der Regel und teile nicht unterschwellig mit, dass er das sowieso nicht versteht. Davon leben Foren. Gerade bei FSUIPC wäre es selbst für mich interessant zu wissen wie man das mit Boardmitteln ersetzt. Ich kenne da keinen wirklichen Weg und andere wahrscheinlich auch nicht.

ich stecke hin und wieder auch ein, aber wenn mich der gleiche 2 Stunden später was zur Sache fragt antworte ich trotzdem.

Ich habe auch zu der ganzen Hersteller Schelte ne andere Auffassung. Man kann ein Produkt für gut befinden es es mit Argumenten verteidigen, umgekehrt genauso.
Manche User fühlen sich jedoch als Verteidiger eine Marke. Wenn Aussagen die Marke stört, haben die genug Leute die sie selbst mal zur Diskussion in die Foren schicken könnten. Statt dessen lehnen die sich zurück und lassen dass die Anhänger oder Gegner bei den Usern austragen.

Ich habe nicht mal was gegen OrbX, denn dort arbeiten, wie schon an anderer Stelle geschrieben , Topp Entwickler, wenn auch zunehmend zugekauft und gelabelt. Ich habe aber vehement was gegen die Kundenbehandlung, die Forenkultur ohne Meinungsfreiheit, die Art des Vertriebes und die Art der Inanspruchnahme des Sim. Das spreche ich auch immer wieder an.

Persönlich habe ich gegen Niemanden was, der wenigsten eine Meinung hat, die darf auch völlig anders sein als Meine. ich zwinge auch Niemanden mit mir zu diskutieren. Wer sich jedoch äußert muss auch gegensätzliche Meinungen aushalten können und seinen Standpunkt verteidigen.

Ist doch ganz einfach. Frank hat diese Sache hier an einem wichtigen Punkt kritisiert und ich musst feststellen er hat recht. Da ich keine Lösung parat habe ist das erst mal auf Eis gelegt. Kann passieren, dass ne Menge Arbeit den Bach runtergeht. Und wenn mir selbst ein Fehler unterläuft habe ich Null Problem dies auch im Internet zu publizieren, denn auch ich kann mit meinen Einschätzungen oder bei Tests daneben liegen. Es ist mir auch völlig Pappe, wenn sich dann andere die Hände reiben. Wer nix macht, außer zu suchen wo ein anderer vielleicht nach seiner Meinung verbale Fehler macht kann keine aktiven Fehler machen, so einfach ist das.

Bezeichnend ist auch , dass sich meistens Dritte aufregen und zum moralischen Verteidiger aufschwingen und der Betroffene das oft genauso gelassen sieht wie ich.

Es gibt auch jede menge Leute die oft anderer Meinung sind als ich, die ich trotzdem mag. Einer davon ist @pmb.
Und wenn der Admin hier mal sagt, jetzt ist Schluss halte ich mich auch dran, denn er ist der Hausherr. Da kommt man völlig ohne Restriktionen aus.

Benutzeravatar
flusimmer
Captain
Captain
Beiträge: 2166
Registriert: Di 20 Feb 2007, 19:01
FS-Version: P3D v4.1
Wohnort: zwischen EDDH und EDHL
Kontaktdaten:

Re: Ansehnlicher Standardsim im Eigenbau

Beitragvon flusimmer » Mi 31 Mai 2017, 15:06

Danke Rainer für Deine Ideen,
finde ich interessant, die Bilder sehen ja gut aus.
Zur FSUIPC sah ich gerade (im Rahmen meiner Neuinstallation des P3Dv4, daß da nun eine neue 64bit-Version FSUIPC5 erscheinen wird.
Ich möchte nicht mehr auf dies Tool verzichten :wink:
Wenn Du zu Franks Hinweis eine Idee hast, laß mal wissen wie Dein Konzept dann ausschaut :d055:
Gruß aus ... dem Norden ;)

Jürgen 's Webseite

Bild

BildBildBild


Zurück zu „Prepar3D“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast