Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Hier gehören alle Fragen und Hinweise zu Hardware (Computer, Grafikkarten, Monitore, Joystick...usw.) hinein.

Moderator: Pidder

Benutzeravatar
Steffen
Pilot
Pilot
Beiträge: 458
Registriert: Sa 01 Mai 2010, 21:29
FS-Version: currently none
Wohnort: ETNT, ETSF
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Steffen » So 16 Apr 2017, 12:32

@ Frank
Gut, dann werde ich die ersten beiden Vorschläge in Erwägung ziehen. Vorschlag 3 ist keine Option für mich. Vieeeel zu viel Aufwand, alles evtl. mal auf eine größere SSD zu schieben.
Ein weitaus größeres Problem bereitet mir mein Internetanschluss in meiner neuen Wohnung. Dort habe ich nämlich keinen Telefonanschluss, ergo kein normales Kabel-Internet. LTE W-LAN gibts leider nur bis max. 30 GB/Monat. Mein zukünftiger Vermieter hat mir zwar angeboten, seinen Telefonanschluss mit eigener FritzBox mitzunutzen. Leider habe ich dann nicht immer direkten Zugang zur FritzBox und muss dann immer fragen, wenn diese mal zurückgesetzt werden muss ,etc. Vorschläge?
Bild

Benutzeravatar
Steffen
Pilot
Pilot
Beiträge: 458
Registriert: Sa 01 Mai 2010, 21:29
FS-Version: currently none
Wohnort: ETNT, ETSF
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Steffen » So 16 Apr 2017, 12:36

Morgen Ralf,
danke Dir für die Glückwünsche. Gern komme ich auf Dein Angebot zurück.
Bild

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Helifan123 » So 16 Apr 2017, 13:26

Steffen hat geschrieben:Ein weitaus größeres Problem bereitet mir mein Internetanschluss in meiner neuen Wohnung. Dort habe ich nämlich keinen Telefonanschluss, ergo kein normales Kabel-Internet. LTE W-LAN gibts leider nur bis max. 30 GB/Monat. Mein zukünftiger Vermieter hat mir zwar angeboten, seinen Telefonanschluss mit eigener FritzBox mitzunutzen. Leider habe ich dann nicht immer direkten Zugang zur FritzBox und muss dann immer fragen, wenn diese mal zurückgesetzt werden muss ,etc. Vorschläge?


1. Loch für ein LAN-Kabel bohren. Wahrscheinlich keine gute Idee, also lassen wir das.

2. Power-LAN-Adapter kaufen und den PC über die Stromleitung anschließen. Hierfür wird ein Adapter per LAN an der FritzBox angeschlossen. Dieser wandelt das Internetsignal um und speist es durch die Stromleitung. In deiner Wohnung kann ein zweiter Adapter das Signal aufnehmen und wieder umwandeln. Du schließt deinen PC dann per LAN über den Adapter ans Internet an. Das müsstest Du dann aber mit deinem Vermieter abklären. Wichtig wäre auch, auf ein entsprechendes Kit mit Verschlüsselung zu achten, da sonst jeder Zugang zum Internet hat, wenn er auf das Stromnetz im Haus Zugriff hat. Mittlerweile ist das aber Standard.
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Benutzeravatar
Steffen
Pilot
Pilot
Beiträge: 458
Registriert: Sa 01 Mai 2010, 21:29
FS-Version: currently none
Wohnort: ETNT, ETSF
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Steffen » So 16 Apr 2017, 14:20

Hey Frank,

Option 1: In der Tat, fällt raus. :rotfl:
Option 2 : Ich glaube, da besteht ein Missverständnis. Ich habe dann eine eigene FritzBox, angeschlossen beim Vermieter. Da es eine Einliegerwohnung ist, liegt nur eine Wand dazwischen. So wird die Sende- und Emfang-Leistung nicht so stark leiden, dass nichts mehr ankommt.
Meine Bedenken liegen nur dort, dass ich nicht immer direkt an die FritzBox rankomme, wenn sie mal spinnt, um sie zurückzusetzen. Aber ich denke, damit muss ich wohl leben.
Bild

Benutzeravatar
Steffen
Pilot
Pilot
Beiträge: 458
Registriert: Sa 01 Mai 2010, 21:29
FS-Version: currently none
Wohnort: ETNT, ETSF
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Steffen » So 16 Apr 2017, 14:35

Ich habe mich jetzt für ein anderes System entschieden, da das vorher angesprochene System aus transporttechnischen Gründen nicht mehr in Frage kommt:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-228-8780

Habe einfach zugeschlagen. Konnte auf 1,1 runterhandeln. Geld geht Dienstag raus und der PC kommt vermutlich noch nächste Woche an.
Bild

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Helifan123 » Mo 17 Apr 2017, 14:28

@Steffen: Achso, Ok. In diesem Fall gibt's glaube ich keine passende Lösung - außer darauf zu hoffen, dass alles klappt. :D
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Benutzeravatar
Flugi
Captain
Captain
Beiträge: 1176
Registriert: Di 04 Sep 2007, 16:17
FS-Version: FSX ACC, P3D V2
Wohnort: Ailertchen EDGA
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Flugi » Sa 16 Sep 2017, 15:22

Hallo zusammen :-)

Ich hänge meine Fragen mal hinten an.
Ich möchte übern Winter mein PC nach und nach aufrüsten, damit er fit für P3DV4 und XP11 ist. Mein System ist nun 4,5 Jahre alt.

Aktuell Verbaut:
i5 3570K 3400MHz
8 GB Ram (2x4GB DDR3)
500W Netzteil
GTX 650

Ändern möchte ich GraKa, Ram und Festplatten.

Für WIN 7 bzw. 10 kommt eine 250 GB SSD rein.
Habe jetzt noch 2x 500GB HDD drinen. Eine davon dient als Backup und Ablage für Bilder, Video Dateien und sonstiges.
Merkt man einen Unterschied in P3D, XP11 wenn man SSD verwendet?

Arbeitsspeicher:
Auf wie viel GB sollte man jetzt akutell gehen? Ich tendiere auf 16-32 GB.

Grafikkarte:
Ich tendiere zwischen folgenden Karten: GTX970, 980ti oder 1070.
Bei GTX970/980 überlege ich mir eine Gebrauchte zu kaufen. Schont meinen Geldbeutel etwas. Was haltet ihr von den 1070/1060 Mini?
Der Mining-Boom und die reduzierte Anzahl von Speicher und Chips hält die Preise ja leider hoch.
Gruß Steffen Z.

Hui Wäller? Allemol!

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 6875
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Helifan123 » So 17 Sep 2017, 7:22

Moinsen,
SSD: Ja, merkt man. Die Ladezeiten sind wesentlich kürzer. ;)
RAM: Bau mal 16 ein und rüste bei Bedarf nach.
Grafikkarte: Die GTX970 hat zu wenig VRAM und dazu noch das bekannte Problem, von dem Rainer mal berichtete. Unter 6GB VRAM würde ich mir nix schaffen. 1060/70 Mini? Lieber was mit zwei Lüftern.
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Benutzeravatar
Flugi
Captain
Captain
Beiträge: 1176
Registriert: Di 04 Sep 2007, 16:17
FS-Version: FSX ACC, P3D V2
Wohnort: Ailertchen EDGA
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon Flugi » So 17 Sep 2017, 21:40

Okay, das Problem bei der 970 ist an mir vorbei gegangen. Dann spare ich lieber für eine neue GraKa. Wobei die Nachricht über einen erneuten Preisanstieg bei den D-Speichermodulen mir die Sparlaune ein wenig vermießt. shit happens...vielleicht gibts vor Weihnachten nochmal schön Rabatt. :wizard:
Gruß Steffen Z.

Hui Wäller? Allemol!

Benutzeravatar
MikeFlight
Captain
Captain
Beiträge: 3733
Registriert: So 11 Jun 2006, 21:33
FS-Version: Immer noch P3D V3.4
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Neuer PC ausgerichtet auf Prepar3D

Beitragvon MikeFlight » Mo 18 Sep 2017, 10:42

Ich beobachte die Preise derzeit ja auch. Durch die Problematik P3Dv3 und dem letzten Windows Update (gibt es einen gesonderten Thread) möchte ich jetzt doch früher auf den P3Dv4 umsteigen. Dazu benötige ich noch eine zusätzliche SSD und auch eine neue Graka. Mein bisherige GTX970 wird wohl nicht mehr ausreichen. Eine fallende Tendenz der Preise ist nicht zu beobachten, eher das Gegenteil.
Bei mir stellt sich nur noch die Frage: GTX1070 oder 1080TI. Letztere bewegt sich ja weit außerhalb meines Preisrahmens. Ist auch ein Monstrum und belegt auf dem Board sage und schreibe schon 3 Slots. (Zusammen mit dem Lüftermonstrum Dark Rock Pro3 muss man dann ja das MB schon fast abstützen, damit es nicht vom Systemtray abbricht... :D ) Preisunterschied fast 400 EUR!

Ich muss noch nachdenken.... :chin:
Gruß, Michael Bild

Bild


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast