SSD oder nee?

Hier gehören alle Fragen und Hinweise zu Hardware (Computer, Grafikkarten, Monitore, Joystick...usw.) hinein.

Moderator: Pidder

Benutzeravatar
Horst18519
Moderator
Moderator
Beiträge: 3442
Registriert: Do 08 Jun 2006, 13:48
FS-Version: FSX Acceleration
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

SSD oder nee?

Beitragvon Horst18519 » Mi 29 Okt 2014, 17:54

Liebe FSX-Experten,
nach langer Zeit mal wieder ein neuer Thread von mir - und das obwohl es zu dem Thema allein in diesem Forum schon etliche Threads gibt. Da ich als Entwickler aber ganz andere Anforderungen an den PC habe als der Standard-User, eröffne ich hierzu mal einen neuen Thread, denn es geht um die Frage: SSD ja oder nein?

Dass sich die Frage für mich überhaupt stellt (und das erst Ende 2014) liegt daran, dass für uns Entwickler das eherne Gesetz "never change a running system" gilt - und da sich bei mir immer mehrere Projekte überlappen, gab es nie den richtigen Zeitpunkt, um alles auf Anfang zu schalten und Windows mit allem drum&dran auf einer neuen, schnellen Festplatte neu zu installieren. So langsam sehe ich diesen Augenblick bzw. die Notwendigkeit aber kommen.

Dazu ein paar Fragen:

- Da ich als Entwickler oft mit vielen, großen Dateien arbeite (z.B. bis zu 2GB große Photoshop-Dateien), frage ich mich, ob es Sinn macht, alles für mich Notwendige auf die SSD zu packen.
- Oder macht es vor allem Sinn, Windows auf die SSD zu installieren und die eigentlichen zu bearbeitenden Dateien auf einer normalen HDD zu lassen? Immerhin nimmt der Gesamtumfang eines Projekts schnell mal bis zu 20GB ein.
- Wenn ich Windows auf die SSD installiere, soll der FSX dann auch auf die SSD? Eigene Partition oder nur eigenes Verzeichnis?
- Ich starte den FSX oftmals 50x oder häufiger am Tag, je nachdem, woran ich gerade arbeite - ist die verkürzte Ladezeit tatsächlich deutlich spürbar, wenn nur Windows auf der SSD ist und der Rest nicht? Oder muss dazu alles auf die SSD?

Wie Ihr seht, bin ich in Hardware-Fragen nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand, daher wären mir einige Erfahrungen von Eurer Seite willkommen. Vielen Dank! :)
:) Thorsten :)
- - - - - - - - -

Benutzeravatar
Albrecht
Captain
Captain
Beiträge: 6577
Registriert: Fr 08 Jan 2010, 22:31
FS-Version: FSX + Acc.
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon Albrecht » Mi 29 Okt 2014, 19:04

Bin auch nicht der Spezialist!
Aber habe zwei SSD :) :d055:
Der Start von Windows und vom FSX verkürzt sich sehr(!) erheblich.
Wobei man sehr schnell vergisst, wie elend langsam es vorher war. Und dann meckert wieder man vor sich hin, wie lange es dauert!.
Wenn man nicht zu viele Flugzeuge/ Repaints/ AI-Flugzeuge hat - diese bremsen.

Nach h.M. bringt es nichts oder nicht viel, die Szenerien auf SSD zu speichern - schnelle Platte sei gleich schnell.

Windows und FSX auf derselben oder verschiedenen SSD zu speichern, ist meiner Ansicht nach egal.
Ich habe sie getrennt auf verschiedenen SSD.

Albrecht

Benutzeravatar
Heimi
Pilot
Pilot
Beiträge: 284
Registriert: So 15 Jul 2007, 10:36
FS-Version: FSX,MS Flight,FSW
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon Heimi » Mi 29 Okt 2014, 19:31

Habe inzwischen alles auf SSD`s. Der Zeitvorteil ist schon enorm.
Habe 1 120GB SSD nur für das OS und die Standardprogramme, sowie eine weitere 512GB für andere Programme und Spiele. Auch die großen SSD`s kosten heutzutage nicht mehr so viel.
Meine HDD`s hab ich nur noch als Ablage für diverse Dateien, oder selten genutze Programme.
Zuletzt geändert von Heimi am Mi 29 Okt 2014, 20:18, insgesamt 1-mal geändert.
Kay

Benutzeravatar
Pidder
Administrator
Administrator
Beiträge: 10895
Registriert: Do 08 Jun 2006, 16:33
FS-Version: Prepar3D v3.4 / v4.0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon Pidder » Mi 29 Okt 2014, 20:01

Ganz klar: SSD bringt enorme Zeiteinsparung beim Laden - sowohl bei Windows wie auch beim FSX bzw. P3D. Im Ablauf des Flusi macht es sich dann nicht mehr so bemerkbar, da das Nachladen von der HD fast genauso schnell geht wie von der SSD. Inzwischen habe ich 3 SSD verbaut: 2 x 256 GB, davon eine als LW C: für Windows und die zweite als ehemalige FSX-Platte, jetzt für Szenerien genutzt. Meine neuste und kleinste und schnellste SSD hat 512 GB und wird exklusiv für den P3D genutzt.
Gruß aus Berlin von
Markus Bild

Bild

Benutzeravatar
Samy
Captain
Captain
Beiträge: 2033
Registriert: Mi 03 Nov 2010, 8:31
FS-Version: FSXAcc, Aerofly FS
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon Samy » Do 30 Okt 2014, 8:40

Die schnellen Ladezeiten sind unbestritten.

Kritisch sind meines Erachtens die von Horst erwähnten grossen Datenmengen, die hin und her geschoben werden. Das viele schreiben von Daten verkürzt die Lebensdauer der SSD ungemein!

Siehe hierfür den umfassenden Beitrag in Wicki
http://de.wikipedia.org/wiki/Solid-State-Drive#Verschlei.C3.9F_und_Ausfallvorhersage_.28S.M.A.R.T..29

FSX und OS auf derselben Platte bringt keinen Vorteil. Ich habe beides getrennt installiert. Hingegen sollten SSDs nicht partitioniert werden, denn das verhindert das gleichmässige Beschreiben der Zellen über die ganze SSD, was für eine optimale Lebensdauer wichtig ist!
Zuletzt geändert von Samy am Do 30 Okt 2014, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
Cheers
Samy

Benutzeravatar
mb 639
Captain
Captain
Beiträge: 7325
Registriert: So 11 Jun 2006, 23:11
FS-Version: P3Dv3.4.18
Wohnort: bei den Externsteinen
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon mb 639 » Do 30 Okt 2014, 12:11

Danke für den Link, Samy. Der ist gut geschrieben - hat nicht soviel Insider-Fachausdrücke, da verstehe ich als Laie sogar, was gesagt wird.
Grüsse aus dem Lipperland von Werner
Bild

Benutzeravatar
flusimmer
Captain
Captain
Beiträge: 2123
Registriert: Di 20 Feb 2007, 19:01
FS-Version: P3D v4
Wohnort: zwischen EDDH und EDHL
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon flusimmer » Do 30 Okt 2014, 19:44

Moin Thorsten,
nun, bei mir werkelt eine SSD für P3D .... und (da sie etwas größer ist als derzeit benötigt) auch einige andere Programme darauf.
Habe da eine Samsung SSD 840 EVO mit 750GB eingebaut.

Ursprünglich war dort auch eine HDD und ich kann bestätigen, daß der Ladevorgang seit der Umstellung auf SSD deutlich schneller ist ... aber eben auch keine Wunderzeiten.
Das hängt zumindest auch von der Anzahl und Größe der zu ladenden Dateien ab wie Albrecht ja schon ansprach.

Da ich mit der Bootzeit von Win7 kein Problem habe ... ist C:\ nach wie vor eine HDD.
Auch alle übrigen Festplatten sind bisher HDD 's.

Schon seit Urzeiten verfahre ich so, daß meine Flusis nicht auf C:\ liegen sondern immer auf einer eigenen Festplatte installiert wurden.
Betonung liegt auf eigene Festplatte und nicht andere Partition.

Hier meine Gesamtübersicht Rechenknecht
Bild

und hier SSD
Bild
Wenn es so klappt wie gedacht, dann sollten die Einzelheiten mit Bildklick lesbarer werden...
Gruß aus ... dem Norden ;)

Jürgen 's Webseite

Bild

BildBildBild

Benutzeravatar
mb 639
Captain
Captain
Beiträge: 7325
Registriert: So 11 Jun 2006, 23:11
FS-Version: P3Dv3.4.18
Wohnort: bei den Externsteinen
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon mb 639 » Do 30 Okt 2014, 20:35

Ja, Danke, gut zu lesen. Der Flusi ist bei mir auch schon ewig auf eigener HDD und der P3Dv2.4 wird mir schon gleich zu groß. Ich werde Dir wohl den green3T nachmachen. Auf SSD habe ich bisher ja nur das zweite OS W7/64 und Flusi-bezogene Einträge. Der Flusi selbst ist auf einer HDD zusammenn mit anderem Krempel und da wird es nun zu eng.
Grüsse aus dem Lipperland von Werner
Bild

Benutzeravatar
Albrecht
Captain
Captain
Beiträge: 6577
Registriert: Fr 08 Jan 2010, 22:31
FS-Version: FSX + Acc.
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon Albrecht » Do 30 Okt 2014, 22:54

:haha: Ich muß regelmäßig Dateien von der SSD auf die Festplatte verschieben, die Füllstandsanzeige ist immer im tiefroten Bereich...

Albrecht

Benutzeravatar
mb 639
Captain
Captain
Beiträge: 7325
Registriert: So 11 Jun 2006, 23:11
FS-Version: P3Dv3.4.18
Wohnort: bei den Externsteinen
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon mb 639 » Do 30 Okt 2014, 23:04

Albrecht hat geschrieben::haha: Ich muß regelmäßig Dateien von der SSD auf die Festplatte verschieben, die Füllstandsanzeige ist immer im tiefroten Bereich...

Albrecht

Das hat mich dazu bewogen, den ganzen Flusikram gleich von Anfang an auf eine 3T-Platte zu legen.
Grüsse aus dem Lipperland von Werner
Bild

Benutzeravatar
MikeFlight
Captain
Captain
Beiträge: 3737
Registriert: So 11 Jun 2006, 21:33
FS-Version: Immer noch P3D V3.4
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon MikeFlight » Mo 15 Dez 2014, 17:41

Ich nutze diesen Thread auch mal für eine Frage:

Ich plane derzeit ja gerade mein neues System. Genutzt wird dann auf dem neuen Rechner u.a. nur noch der P3D, der FSX verbleibt zwar noch auf dem alten Rechner, wird dann aber irgendwann allmählich dem Restmüll zugeführt.

Reicht die Platteneinteilung folgendermaßen?: Geplant habe ich eine 120 GB SSD (Samsung 840 EVO) für Win7 OS, eine 250 GB SSD (ebenfalls 840 EVO) für den P3D sowie eine 1 TB (oder evtl. 2 TB) HDD (WD Caviar Black) für alles Übrige und die großen Scenerien (Fototapete, FS Global, etc). Reicht hier evtl. auch die Caviar green?

Wie groß ist bei euch der P3D? Mein jetziger FSX mit allen Add-ons (außer Fototapeten und FSGlobal2010) hat ca. 160 GB.

Wie verhält sich eine SSD bei häufigeren Beschreiben und Löschen, wie es beim Flusi ja schon mal vorkommt. Verschleiß dadurch??

Schneller scheinen die SSDs ja zu sein. :)
Gruß, Michael Bild

Bild

Benutzeravatar
Helifan123
Captain
Captain
Beiträge: 6876
Registriert: Sa 17 Apr 2010, 10:21
FS-Version: P3D v4 / DCS / XP11
Wohnort: EDDF
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon Helifan123 » Mo 15 Dez 2014, 18:18

Also das müsste technisch hinhauen und sieht soweit gut aus - selbige Einteilung würde ich auch vornehmen. Verschleiß bei einer SSD sollte zumindest nach meinen Kenntnissen nicht auftreten, da es sich hier ja um Flash-Speicher (wie beim USB-Stick) handelt...
Viele Grüße aus Frankfurt wünscht
Frank

Bild

Benutzeravatar
mb 639
Captain
Captain
Beiträge: 7325
Registriert: So 11 Jun 2006, 23:11
FS-Version: P3Dv3.4.18
Wohnort: bei den Externsteinen
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon mb 639 » Mo 15 Dez 2014, 21:06

Das OS W7/64 habe ich auch auf einer 120 GB SSD und behielt nach Installation von P3Dv2.4 nebst unvermeidbarem Zubehör aktuell 42 GB frei.
P3D hat auf eigenem Laufwerk bei mir ca. 180GB nur für das P3D-Directory unter der Fuchtel, zusammen mit Wetterprogrammen und anderem Firlefanz sind das aber insgesamt über 800GB! Der Szenerie-HDD ist bei mir inzwischen ebenfalls mit fast 800Gb belegt; da kommen aber 800GB für Fotoszenerie hinzu, die ich auf einem anderen HDD gespeichert habe.
Deine Speicherplanung ist mit 2TB Platz unter gleichen Voraussetzungen wohl doch etwas knapp.
Grüsse aus dem Lipperland von Werner
Bild

Benutzeravatar
MikeFlight
Captain
Captain
Beiträge: 3737
Registriert: So 11 Jun 2006, 21:33
FS-Version: Immer noch P3D V3.4
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon MikeFlight » Mo 15 Dez 2014, 21:38

Ohje, das habe ich befürchtet. :-(

Alleine schon 180 GB für den P3Dv2.4 nackt? Wenn ich dann an die ganzen ORBX Scenerien denke plus der ganzen Add-on Flieger (wobei ich gar nicht weiß, ob alle überhaupt im P3D installiert werden können, A2A geht nicht - ist klar, aber was ist z.b. mit der AS Twin-Otter Ext.?)

Das ist kostenmäßig für mich nicht zu stemmen und sprengt den festgelegten Rahmen.

Also entweder dann doch noch warten oder auf die SSD für P3D verzichten.

Wisst ihr, was bei Anschaffung einer 2. SSD mit min. 500 GB sowie i7 4790K, GTX970, 16 GB RAM, MoBo noch nicht klar, Netzteil, CPU-Lüfter und noch 2 TB WD HDD, Gehäuse, gescheite Gehäuselüfter, Win7 und Montage herauskommt?
Hier vor Ort müsste ich dann min. 2.600,-- EUR hinblättern. :yikes:
Absolutes NoGo!
Zuletzt geändert von MikeFlight am Mo 15 Dez 2014, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Michael Bild

Bild

Benutzeravatar
Pidder
Administrator
Administrator
Beiträge: 10895
Registriert: Do 08 Jun 2006, 16:33
FS-Version: Prepar3D v3.4 / v4.0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SSD oder nee?

Beitragvon Pidder » Mo 15 Dez 2014, 21:43

MikeFlight hat geschrieben:Also entweder dann doch noch warten oder auf die SSD für P3D verzichten.

Antwort 2 ist richtig! Eine kleinere SSD für das Betriebssystem macht absolut Sinn, weil hier viel nachgeladen wird. Eine ausreichend große (und damit schnelle, z.B. 3 TB) HDD ist für den Betrieb des P3D vollkommen ausreichend. Nur das Starten des Sims dauert länger, aber im Flug sind die transferierten Daten durchaus überschaubar.
Gruß aus Berlin von
Markus Bild

Bild


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast